Musikschule Hoyerswerda
Musikschule Hoyerswerda


Nachschlagewerke online

Schon gewusst?

ZOOKULTUR

Was ist die Zookultur?


MUSIKSCHULE

Tag der offenen Musikschule


MUSEUM

Sonderausstellung „INS SCHLOSS GEHOLT... Werke des Hoyerswerdaer Künstlers Ernst Janetzky“


VOLKSHOCHSCHULE

Neues und Spannendes im Herbstsemester


ZOO

Neue begehbare Känguruanlage


24.04.2018

12. Mai 2018 | Quiz-Duell

12. Mai 2018 | Quiz-Duell

Hätten Sie’s gewusst?
Werden Sie am 12. Mai 2018, um 18.00 Uhr in Ihrer Stadtbibliothek Hoyerswerda als Publikumsjoker Teil des Quiz-Duells oder seien Sie einfach mit dabei wenn ein regional bekanntes Journalisten-Quartett um den Titel „Quiz-Duell-König/in“ ringt.

Unsere Kandidaten:

  • Janine Wendt (Elsterwelle)
  • Uwe Schulz (Sächsische Zeitung)
  • Sascha Klein (Lausitzer Rundschau)
  • Henry Gbureck (WochenKurier)

 

moderiert von:

  • Annekathrin Trojahn (Bibliotheksleiterin der Brigitte-Reimann-Stadtbibliothek Hoyerswerda)
  • Heidelinde Stoermer (Bibliothekarin / Öffentlichkeitsarbeit)

 

Eintritt (Karten erhältlich in der Stadtbibliothek):

  • Leser 1.50 €
  • Vorverkauf 2.50 €
  • Abendkasse 3.00 €
25.04.2018

Gold und Silber für zwei Sieger des Bücherduells - das wurde gelesen...

Gold und Silber für zwei Sieger des Bücherduells - das wurde gelesen...

Zum würdigen Anlass - den 23. April, dem Welttag des Buches - gab es diesmal Heiteres: Im nunmehr dritten Bücherduell „bekriegten“ sich das dynamische Duo Trojahn/Stoermer auf dem Feld des Humors. Sinnig bis unsinnige Textbeiträge von skurril bis ironisch sorgten für reichlich Schenkelklopfer. Moderiert wurde der Spaß von Ulknudel Sascha Klein von der Lausitzer Rundschau. Den letzten Lacher hatte letztendlich Heidelinde Stoermer auf ihrer Seite und gewann damit das Duell für sich:

Gelesen wurden:

von Annekathrin Trojahn -

  • Olaf Schubert: Wie ich die Welt retten würde, wenn ich Zeit dafür hätte

 

und von Heidelinde Stoermer -

  • Anja Maier: Lassen Sie mich durch, ich bin Mutter
  • J. Mayer und M. M. Meier: Du bist viel schöner, wenn ich recht habe - Nicht ganz legale Beziehungstricks
  • Tanja Wekwerth: Tanjas Welt
  • Nils Heinrich: Wir hatten nix, nur Umlaute
  • Horst Evers: Wäre ich du, würde ich mich lieben
  • Marc-Uwe Kling: Die Känguru-Chroniken
26.04.2018

Goldstaub in der Brigitte-Reimann-Stadtbibliothek Hoyerswerda

Goldstaub in der Brigitte-Reimann-Stadtbibliothek Hoyerswerda

Vom 26. April bis 07. Juli 2018 gibt es wieder eine neue Ausstellung in den Räumen der Bibliothek zu bewundern. Im Mittelpunkt stehen diesmal die zahl- und detailreichen Illustrationen des sächsischen Künstlers und Autors Jürgen Tiede. In seinem reich illustrierten Märchenband „Goldstaub“ erzählt er von einem Teufel, welcher im Dickicht eines unheimlichen Waldstücks sein Unheil treibt. Heimische Sagen der Lausitz, aber auch in der Region bekannte Gebiete wie der Teufelsberg gaben Jürgen Tiede die Inspiration zu seinem Märchen sowie zu den mehr als 100 Illustrationen. Die Brigitte-Reimann-Stadtbibliothek Hoyerswerda hat nun die Gelegenheit bekommen, ausgewählte Arbeiten aus diesem Märchenband auszustellen.

Der Eintritt ist frei. 

 

30.04.2018

Neue Zeitschriften in der Stadtbibliothek

Neue Zeitschriften in der Stadtbibliothek

Wir danken Ihnen, dass Sie bei unserer Zeitschriftenumfrage mitgemacht haben! ... Und das sind sie - die Neuen, die Sie sich in Ihre Bibliothek gewünscht haben und die Sie zukünftig bei uns lesen bzw. entleihen können:

„Brigitte Woman“

„Mein schönes Landhaus“

„Vegan World“

„Spektrum der Wissenschaft“

„Fit for Fun“

„Geo mini“

„Bergwelten“

„Mein Hund und ich“ (u.V., da noch nicht beim Verlag erschienen)

01.05.2018

Änderung der Benutzungs- und Entgeltordnung

Änderung der Benutzungs- und Entgeltordnung

Mit dem Voranschreiten und Ausbau des Bibliotheksservice ergeben sich Änderungen in der Benutzungsordnung sowie Kostenerhöhungen in der Entgeltordnungder Bibliothek, welche ab dem 01.05.2018 in Kraft treten. Eins sei aber schon jetzt erwähnt: eine Erhöhung der Jahresgebühr ist nicht zu erwarten. Ein Anstieg der Entgelte ist im Bereich der Versäumnisgebühr zu verzeichnen und zum Beispiel auch bei Wiederbeschaffung oder Verlustmeldungen von Medien und Benutzerausweisen. 

03.05.2018

Nutzerschulung Onleihe Oberlausitz

Nutzerschulung Onleihe Oberlausitz

Die 24-Stunden-Bibliothek in der Oberlausitz

Sie als Benutzer können ab sofort ganz bequem vom heimischen PC, oder unterwegs - mit Ihrem PocketBook, Handy, NoteBook, Laptop oder sonstigen internetfähigen Gerät aus - Medien ausleihen.

Leichter geht leihen nun wirklich nicht…

 

Sie wollen wissen wie das geht?

Dann sind Sie am 03. Mai 2018 um 11:00 Uhr, ganz herzlich eingeladen, an unserer Nutzerschulung Onleihe teilzunehmen!

 

Wenn Sie nicht in Hoyerswerda und Umgebung wohnen und die Onleihe Oberlausitz nutzen möchten, können Sie sich wie folgt anmelden, ohne persönlich in der Brigitte-Reimann-Stadtbibliothek Hoyerswerda vorbeikommen zu müssen:

 

Externe Anmeldung für die "Onleihe Oberlausitz"

03.05.2018

Stadtbibliothek Hoyerswerda verleiht E-Book-Reader

Stadtbibliothek Hoyerswerda verleiht E-Book-Reader

In der Brigitte-Reimann-Stadtbibliothek Hoyerswerda spielen die neuen Medien schon lange keine untergeordnete Rolle mehr. Bereits mit der Einführung der Onleihe Oberlausitz im Jahr 2013 positionierte sich die Bibliothek offen gegenüber Neuheiten. Seitdem ist eine konstante Entwicklung bei der Entleihung von E-Books, E-Filmen, E-Hörbüchern sowie E-Zeitschriften zu verzeichnen. Nun möchte die Bibliothek auch für die weniger technikversierte Bevölkerung in Hoyerswerda und Umland einen Zugang zu neuen Medien schaffen. Hierfür erwarb die Bibliothek jüngst drei Tolino E-Book-Reader als Verleihbestand. Auf Wunsch können auch von den Bibliotheksmitarbeitern vorab E-Books auf das Gerät gespielt werden, die dann für eine 14-tägige Leihfrist zur Verfügung stehen. Ein weiterer Vorteil dieses Dienstes ist, dass die Schriftgröße der entliehenen E-Books an die individuellen Lesebedürfnisse des Lesers angepasst werden können. Erstmalig erhebt die Bibliothek für diesen Service eine Leihgebühr von drei Euro pro 14-tägiger Leihfrist.

 

16.05.2018

Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht | Ethik und Literatur | Lesung und Gespräch

Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht | Ethik und Literatur | Lesung und Gespräch

Unverzichtbar für ein Lebensende „nach Wunsch“ sind Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht! Was gilt dabei zu beachten?

Was viele z. B. nicht wissen: Die Formulierung „keine lebenserhaltenden Maßnahmen“ ist nicht für eine Behandlungsentscheidung ausreichend. Differenziert festgelegte Behandlungswünsche für konkrete Situationen, wie etwa einen Unfall, sollten schriftlich dokumentiert werden. Eine Vorsorgevollmacht schließlich gibt Menschen, denen man vertraut und denen man sich anvertraut hat, die Möglichkeit, an seiner selber statt, jedoch im eigenen Sinne, zu entscheiden.
Basierend auf den neuen Regelungen des Bundesgerichtshofes vom Februar 2017 berichtet Chefarzt Frank Dietrich aus der Praxis und stellt sich Ihren Fragen.

Belletristische Einblicke dazu gewährt Ihnen wie immer Ihre Stadtbibliothek.

Wissenschaftliche Leitung

Frank Dietrich | Vorsitzender des Ethikkomitees am Lausitzer Seenland Klinikum

Mittwoch, 16. Mai 2018 | 15:00 Uhr
Brigitte-Reimann-Stadtbibliothek Hoyerswerda

und

Mittwoch, 13. Juni 2018 | 17:00 Uhr
Lausitzer Seenland Klinikum GmbH Hoyerswerd

Der Eintritt ist frei 

17.05.2018

Wenn die Sehkraft nachlässt - Rat & Hilfe bei Sehverlust auch in Ihrer Nähe

Wenn die Sehkraft nachlässt - Rat & Hilfe bei Sehverlust auch in Ihrer Nähe

Beratungs- und Bibliotheksmobil für Menschen mit Seheinschränkung in Hoyerswerda im Einsatz

Donnerstag, 17. Mai 2018 von 11 bis 13 Uhr |Brigitte-Reimann-Stadtbibliothek Hoyerswerda, Dietrich-Bonhoeffer-Straße 6 und von 14 bis 16 Uhr im Haus der Parität, Heinrich-Mann-Straße 37

Vor Ort können sich Besucher am Beratungs- und Bibliotheksmobil kostenlos darüber informieren, welche Angebote und Leistungen für Menschen mit eingeschränktem Sehvermögen zur Verfügung stehen und wie sie genutzt werden können.

-        Berater von Blickpunkt Auge beantworten Fragen zu den häufigsten Augenerkrankungen, geben einen Überblick über Sehhilfen und andere Hilfsmittel sowie Reha-Maßnahmen. Zudem gibt es Beratung zu möglichen rechtlichen und finanziellen Ansprüchen.

-      Die DZB informiert über ihre Literaturangebote für Leser mit Seheinschränkungen. In der Spezialbibliothek können sich Nutzer kostenfrei Hörbücher ausleihen. Daneben können eine Vielzahl passender Medienangebote entliehen sowie weitere Dienstleistungen in Anspruch genommen werden.

-       Die fachkundigen Berater vor Ort geben gern Tipps und Hilfen für Freizeit und Alltag.

Für eine persönliche Beratung im Mobil vereinbaren Sie bitte einen Termin.

Ansprechpartnerin:   Liane Völlger

E-Mail:                   sachsenmobil@blickpunkt-auge.de

Telefon:                 0174 / 96 23 998

Das Infomobil kann über diesen Kontakt auch für einen Einsatz in Sachsen gebucht werden.

Das Beratungs- und Bibliotheksmobil ist ein Angebot des Fördervereins „Freunde der DZB e. V.“, des Blinden- und Sehbehindertenverbandes Sachsen e. V. (BSVS) und der Deutschen Zentralbücherei für Blinde (DZB).