Musikschule Hoyerswerda
Musikschule Hoyerswerda
31.05.2016

Nutzerschulung Onleihe Oberlausitz

Nutzerschulung Onleihe Oberlausitz

Die 24-Stunden-Bibliothek in der Oberlausitz

Sie als Benutzer können ab sofort ganz bequem vom heimischen PC, oder unterwegs - mit Ihrem PocketBook, Handy, NoteBook, Laptop oder sonstigen internetfähigen Gerät aus - Medien ausleihen.

Leichter geht leihen nun wirklich nicht…

 

Sie wollen wissen wie das geht?

Dann sind Sie am 31. Mai 2016 um 11:00 Uhr, ganz herzlich eingeladen, an unserer Nutzerschulung Onleihe teilzunehmen!

 

Wenn Sie nicht in Hoyerswerda und Umgebung wohnen und die Onleihe Oberlausitz nutzen möchten, können Sie sich wie folgt anmelden, ohne persönlich in der Brigitte-Reimann-Stadtbibliothek Hoyerswerda vorbeikommen zu müssen:

 

Externe Anmeldung für die "Onleihe Oberlausitz"

10.06.2016

Orientalischer Familienabend in der Stadtbibliothek - Lange Nacht der Vereine

 Orientalischer Familienabend in der Stadtbibliothek - Lange Nacht der Vereine

In der „Langen Nacht der Vereine“ ist viel los in Hoy. Bei uns in der Stadtbibliothek erwartet Sie am Freitag, den 10. Juni 2016,  von 18 - 22 Uhr, ein orientalischer Abend für die ganze Familie. Zu Gast ist das Tanzstudio „Nujum Al Layl“.

Programm:

* Märchen-aus-1001-Nacht-Rätsel für Groß & Klein

* Orientalische Spiele von traditionell bis modern

* Chai und Knabbereien

* Kinderschminken mit orientalischen Motiven

* Orientalischer Tanz mit den Tänzerinnen des „Nujum Al Layl“:

> um 19:00 Uhr und

> um 20:00 Uhr

* Im Lesezelt:

> Kindermärchen aus 1001 Nacht um 19:30 Uhr

> (Derbe) orientalische Schwänke um 20:30 Uhr

* Ausleihe bis zum Veranstaltungsende

 

Der Eintritt ist frei!

22.06.2016

Mein Wille geschehe? Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht

Mein Wille geschehe? Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht

Mittwoch 1. Juni 15 Uhr in der Brigitte-Reimann-Stadtbibliothek und am 22. Juni 17 Uhr im Klinikum (Konferenzbereich)

In unsere Veranstaltungsreihe „Ethik und Literatur“, bei Lesung und Gespräch, erhalten Sie Anregungen, Informationen, Fakten durch Chefarzt Frank Dietrich und erfahren von literarischen Werken mit berührenden Inhalten, aus denen von Heidelinde Stoermer vorgelesen wird.

Im Testament kann man vieles regeln, was nach dem eigenen Tod geschehen soll. Auch für die Zeit des Abschiednehmens  und des Sterbens selbst kann man vieles in einer Vorsorgevollmacht und /oder Patientenverfügung festlegen. Nur festzuhalten: „Ich will nicht an Schläuchen hängen“ ist viel zu ungenau. Eine Reanimation (Wiederbelebung) sollte zum Beispiel nicht in jedem Fall, sondern nur in Fällen ausgeschlossen werden, wenn eine Heilung nicht möglich ist. Das Ende des eigenen Lebens sollte man bedenken. Zur Bekräftigung  und Bestätigung der eigenen Vorstellungen ist eine Patientenverfügung, die auch bei einer plötzlichen und akuten Erkrankung auffindbar ist, eine sehr gute Sache. Eine Vorsorgevollmacht ermöglicht es, dem Menschen, dem diese Vollmacht übertragen wird, genau zu erklären wie die eigenen Vorstellungen und Wünsche aussehen.

Eine Voranmeldung ist nicht notwendig!

Der Eintritt ist frei!

 

22.06.2016

„Die Bibliothek für Vereine - Vereine für die Bibliothek" | Ausstellung der Selbsthilfekontaktstelle

„Die Bibliothek für Vereine - Vereine für die Bibliothek

14. April 10 Uhr thematische Führung und 11 Uhr Ausstellungseröffnung mit der Selbsthilfekontaktstelle Diakonie Görlitz - Hoyerswerda im Rahmen von „Die Bibliothek für Vereine - Vereine für die Bibliothek“

Die siebente Vereinspräsentation nimmt mit den Werken therapeutischer Malerei der Selbsthilfegruppe „Migräne“ Bautzen einen größeren Rahmen ein als die bisherigen. Wie gehabt werden natürlich auch in den Vitrinen Objekte zu sehen sein, es wird Mitnahmematerial geben und die Bibliothek stellt die passenden Medien zum Verleih im Foyer aus. Und das ist diesmal eine ganze Menge was es an Sachliteratur und Erfahrungsberichten gibt - denn die Themen der Selbsthilfegruppen sind vielfältig. Immerhin betreut die Kontaktstelle als Ansprechpartner 160 Gruppen, Gesprächskreise und Vereine...

 

Der Eintritt ist frei!

 

30.06.2016

"Bibliotheksangebote für Alle"

Die dbv-Kommission Interkulturelle Bibliotheksarbeit stellt einen Animationsfilm ohne Sprache vor. Im Film zeigen Animationsfiguren, wie ein Bibliotheksbesuch ablaufen kann, wie eine Bibliothek aussieht und welche Möglichkeiten sich für die Nutzung anbieten. Die Form „ohne Sprache“ wurde von der Kommission bevorzugt, damit der Film auch ohne Deutschkenntnisse verständlich ist. 

"Bibliotheksangebote für Alle"